Treppenlift-Anbieter : Hersteller vergleichen in Deutschland

Treppenlift-Anbieter : Hersteller vergleichen in Deutschland

Ein Treppenlift kann aus unterschiedlichen Gründen notwendig werden. Wenn Sie oder ein naher Angehöriger im Rollstuhl sitzen oder wenn altersbedingt das Treppensteigen nicht mehr möglich ist, verhilft Ihnen ein Lift zu mehr Lebensqualität in den eigenen vier Wänden. Ein Lift kann aber auch dann nötig werden, wenn Sie einen Arbeitsunfall hatten und nur für einen begrenzten Zeitraum auf das barrierefreie Wohnen angewiesen sind. Nachfolgend finden Sie Informationen darüber, worauf Sie bei den Anbietern achten sollten und wie Sie Kosten einsparen können.

Kann ein Treppenlift bei mir installiert werden? Da Treppenlifte maßangefertigt werden, kann in der Regel in jeder Wohnung ein Treppenlift installiert werden. Meist ist eine Stufenbreite von 70cm Voraussetzung, bei Rollstuhlfahrern 90cm. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen und der Lift im Treppenhaus installiert werden soll, müssen zusätzliche Auflagen eingehalten werden wegen der Brandschutzverordnung. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Anbieter.

 Unterschiede zwischen den einzelnen Treppenlift-Anbietern 

Manche Anbieter bieten nur einen Treppenlift-Typen an, dabei sollten Sie festlegen, welche persönlichen Anforderungen Sie benötigen.

Sie sollten keinesfalls Anbieter kontaktieren, die Ihnen pauschale Preise für einen Lift nennen können. Treppenlifte sind Maßanfertigungen, die sich an Ihren Bedürfnissen und Ihren baulichen Voraussetzungen orientieren. Angebote mit Pauschalpreisen sind unseriös.

Manche Anbieter bereiten gebrauchte Treppenlifte auf und helfen Ihnen auf diesem Wege, Kosten einzusparen. Andere Anbieter bieten diesen Service nicht an. Hier sollten Sie vorher nachfragen! Auch eine Probefahrt wird nicht von allen Anbietern angeboten.

 Treppenlift-Typen: 

SitzliftPlattformliftAufzugHublift
Eine feste Sitzgelegenheit wird über ein Schienensystem die Treppe herauf und herunterbefördertEine Vorrichtung, in die sich Rollstuhlfahrer einhaken können, wird angebracht und kann so mit einer Schiene befördert werdenAußenaufzüge brauchen Wanddurchbrüche zum Flur und Installationen im Hausflur benötigen eine Umgestaltung der DeckendurchbrücheRollstuhlfahrer werden vertikal, nach oben und unten befördert, sie eignen sich auch für Menschen mit Rollator

 

 Den richtigen Anbieter finden 

Eine gute Beratung ist wichtig und sollte bei seriösen Anbietern kostenlos erfolgen.

Am besten bitten Sie um ein Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause, sodass man direkt schauen kann, was aufgrund der baulichen Voraussetzungen bei Ihnen möglich ist.

Ein wichtiges Kriterium für einen guten Anbieter ist die Erreichbarkeit.

Der Kundendienst sollte rund um die Uhr telefonisch zur Verfügung stehen. Sie sollten sich einen Anbieter aussuchen, der Berater und Monteure in der Nähe Ihres Wohnortes hat, sodass Ihnen bei Problemen schnell geholfen werden kann.

Achten Sie auf Qualitätszertifikate.

Seriöse Anbieter haben ein TÜV-Siegel. Informieren Sie sich bei den Profis! Erkundigen Sie sich bei Pflegediensten, Ärzten oder im Sanitätshaus. Sie haben in der Regel schon Erfahrungen mit verschiedenen Anbietern gesammelt. Natürlich können Sie auch in Ihrem persönlichen Umfeld fragen, falls dort jemand bereits einen Lift besitzt. Manche Anbieter bieten auch eine Probefahrt an!

Erkundigen Sie sich nach der Garantie.

Normalerweise sind es 2-5 Jahre. Der Service rund um den Treppenlift ist sehr wichtig. Sie sollten klären, ob Reparaturen und Wartung bei Ihrem Anbieter zum Service dazugehören oder ob Sie einen Vertrag für die jährliche Wartung zusätzlich abschließen müssen. Die Kosten belaufen sich hier meist auf 200-300 Euro für einen Jahresvertrag.

 Ablauf der Montage 

  1. Zunächst wird Ihre Treppe ausgemessen.
  2. Danach erfolgt die Fertigung des Lifts.
  3. Die Lieferung erfolgt nach 1-5 Wochen.
  4. Der Einbau dauert ca. 2-5 Stunden.
  5. Danach werden Sie in die Benutzung eingewiesen.
  6. Nun können Sie die erste Fahrt auf Ihrem eigenen Treppenlift genießen.

 Wie gestaltet sich der Preis für einen Treppenlift? 

Der Preis für Ihren Treppenlift ist abhängig von den baulichen Voraussetzungen Ihrer Wohnung. Gerade Treppen sind leichter zu bedienen als Wendeltreppen. Auch Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche spielen eine Rolle. Wünschen Sie ein spezielles Material für den Sitz bzw. spezielle Bedienelemente?

All das beeinflusst die Preisgestaltung. Weiterhin sind die Kosten abhängig von dem Modelltyp des Lifts, vom Standort der Installation (Innen oder außen) und von Ihrem Gebäudetyp (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus).

Die Kosten richten sich auch nach der benötigten Tragkraft. Je schwerer eine Person ist, umso mehr Leistung muss der Lift aufbringen. Auch die Etagenführung beeinflusst den Preis. Führt der Lift über eine oder über mehrere Etagen?

Wird der Treppenlift neu oder gebraucht gekauft? Wünschen Sie eine Expresslieferung oder reicht Ihnen eine normale Lieferung?

Manchmal kommt eine Pauschale für die regelmäßige Wartung und Instandhaltung durch den Anbieter dazu. Folglich müssen Sie auch Folgekosten bedenken. Klären Sie, ob Ihnen Zuschüsse durch Träger wie beispielsweise die Pflegekasse zustehen. Solche Zuschüsse entlasten Ihre Haushaltskasse massiv.

 Wie Sie einen Treppenlift finanzieren können 

Zunächst einmal sollten Sie klären, ob Ihnen Zuschüsse durch bestimmte Träger zustehen. Bei Arbeitsunfällen kommt zum Beispiel die Berufsgenossenschaft auf, bei allgemeinen gesundheitlichen Einschränkungen die Krankenkassen und Pflegekassen.

Sie können sich bei der kfW-Förderbank informieren. Sie bietet zinsgünstige Darlehen für barrierefreies Wohnen an. Ebenso die Landesbanken. Manche Anbieter bieten Ihnen auch eine Finanzierung an. Wenn alle genannten Finanzierungsmöglichkeiten für Sie nicht in Betracht kommen, greift die Sozialhilfe.

Schreiben Sie ein Kommentar

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.