AGB / Nutzungsbedingungen

Der Internetauftritt unter „https://einfach-zum-angebot.de/“ (im Folgenden: eza) wird von der Einfach zum Angebot GmbH, gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführer Julian Weber, Philipp Weber, Wirtstraße 38, 81539 München betrieben.

Bei eza handelt es sich um eine Internetplattform, auf welcher interessierte Kunden Angebote von Dienstleistern im Handwerksbereich (im Folgenden: Partner) anfordern können, indem sie ihr Projekt mit dessen Rahmenbedingungen unter Angabe der persönlichen Daten eingeben.

1 Registrierung, Unentgeltlichkeit, Verfügbarkeit

(1)   eza steht sowohl Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB als auch Unternehmern im Sinne des § 14 BGB zur Nutzung offen.

  • Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  • Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(2)   Die Nutzung von eza ist grundsätzlich kostenfrei. Dieses bedeutet, dass der Kunde kostenlos seine Daten eingeben und bis zu drei Angebote von Partnern anfordern kann.

Die Mitgliedschaft als Partner auf eza ist mit Kosten verbunden. Möchten Sie Partner werden, klicken Sie für nähere Informationen bitte hier.

(3)  eza tritt nur als Vermittlerin auf. Die Partner sind gewerbliche Anbieter. Es steht diesen frei, für Dienstleistungen ein Entgelt zu berechnen und ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten. Ein Vertrag über die gewünschte Dienstleistung kommt nur zwischen dem Kunden und dem Partner zustande. eza bietet nur eine Plattform, um die Kontaktierung zu ermöglichen, ist aber selbst an diesem Rechtsgeschäft im Verhältnis zum Kunden nicht als Vertragspartei beteiligt oder zu beteiligen. eza übernimmt daher auch keine Haftung oder sonstige Verantwortung für die Durchführung des Vertrags zwischen Kunden und Partner

(4)  Über die Plattform von eza werden persönliche Daten erhoben, um dem Kunden passende Angebote übersenden zu können. Neben Name und Anschrift sowie den Angaben zum Projekt werden hierbei die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse erhoben. In der Regel erhält der Kunde eine E-Mail oder einen Anruf von Mitarbeitern der eza, um ggf. weitere Details zum Projekt zu klären, um die passenden Partner zu finden. Näheres hierzu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

2 Deine Pflichten als Kunde gegenüber eza:

(1)   Der Kunde verpflichtet sich gegenüber eza, die persönlichen Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen und keine sogenannten „Fake“-Profile anzulegen.
Die schuldhafte Verletzung dieser Verpflichtung berechtigt eza zur Sperrung eines Kunden.

(2)   Der Kunde stellt sicher, dass er über die angegebenen Kontaktdaten erreichbar ist.

(3)   Der Kunde verpflichtet sich mit Nutzung von eza, diese Nutzungsbedingungen sowie die geltenden Gesetze einzuhalten.

Insbesondere verpflichtet der Kunde sich, die Funktionen von EZA nicht wie folgt zu nutzen:

  • zur Verbreitung von beleidigenden, belästigenden, gewalttätigen, gewaltverherrlichenden, sexistischen, pornographischen oder rassistischen Wörtern, Begriffen oder anderen Inhalten
  • zur Verbreitung von religiösen oder politischen Inhalten
  • zur Verbreitung von Werbung (einschließlich sog. Spams, d.h. unverlangt versandten Massenmailings) oder Kettenbriefen per E-Mail oder Chat
  • zum Ausspähen sowie das nicht genehmigte Weitergeben oder Verbreiten von persönlichen oder vertraulichen Informationen anderer Kunden, der Partner oder von Mitarbeitern
  • zur Zugänglichmachung von rechtlich geschützten Bildern, Fotos, Grafiken, Videos, Musik, Soundfiles, Texten, Marken, Titeln, Bezeichnungen, Software oder sonstigen Inhalten ohne die Einwilligung des oder der Rechteinhaber oder Gestattung durch Gesetz oder Rechtsvorschrift
  • zur Verbreitung von Dateien, die Viren, Trojaner, Würmer oder zerstörte Daten enthalten

3 Haftung von eza

(1)   Soweit eza Leistungen entgeltfrei erbringt, haftet eza lediglich für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden des Kunden.

(2)   Vorstehende Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder im Falle der Übernahme einer Garantie durch eza. Die Haftung von eza nach dem Produkthaftungsgesetz oder dem Telekommunikationsgesetz bleibt unberührt.

(3)   Soweit auf die Dienste (oder Teile davon) anwendbar, greift ergänzend die gesetzlichen Sach- und Rechtsmängelhaftung.

(4)   eza haftet nur für Schäden, die im Zusammenhang mit dem direkten Betrieb der Plattform beim Kunden entstehen. eza haftet nicht Schäden, die durch die Partner verursacht werden.

4 Schlussbestimmungen

(1) Die Nutzung der Plattform unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern der Kunde Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist und seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hast, bleiben zwingende Bestimmungen dieses Staates unberührt. Vertragssprache ist deutsch.

(2)   Sofern der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland innehat, ist der Sitz von eza Gerichtsstand. Der Sitz von eza ist auch dann Gerichtsstand, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

(3)  eza hat sich keinen Verhaltenskodizes im Sinne Art. 246a § 3 Nr. 5 EGBGB unterworfen.

(4)   Eine Speicherung dieser Nutzungsbedingungen oder anderer Vertragstexte findet durch eza nicht statt. Der Kunde ist daher aufgefordert, alle von ihn relevanten Daten selbstständig zu speichern oder auszudrucken.